Es ist Donnerstag, der 5. November 2020, irgendwann vormittags. Noch immer glotze ich parallel zu allen anderen Tätigkeiten wie gebannt auf Nachrichten-Streams und Live-Ticker bezüglich der Präsidentenwahl drüben in den Vereinigten Staaten. Und während man wohl langsam wirklich hoffen kann, dass Biden das Rennen gemacht hat, bin ich immer noch einigermaßen erschüttert darüber, dass es überhaupt zu so einer Zitterpartie gekommen ist. Ein bisschen Ablenkung käme da gerade recht. Zumal auch das andere große Thema dieser Tage, COVID-19, mit einem […]... Weiterlesen
Den Netflix-Konsument:innen unter Euch ist Herizen (genauer: Herizen F. Guardiola) vielleicht schon einmal in der ziemlich kurzlebigen Serie „The Get Down“ aufgefallen. Ansonsten würde ich beinahe behaupten wollen, ist die junge Frau mit... Weiterlesen
Nicht mehr lange und dann ist es auch schon wieder ein Jahr her, dass Marie Fredriksson den Kampf gegen den Krebs verloren hat – nachdem sie fast 17 Jahre gegen diese bösartige Krankheit angekämpft hat. Persönlich empfinde ich es immer noch als wirklich enormen Verlust für die Pop-Welt, schließlich waren und sind sie und Roxette eine Ausnahmeerscheinung. Ihre Stimme fehlt einfach. Das letzte Roxette-Album „Good Karma“ (2016) fühlte sich damals beim Hören schon wie ein Abschied an. Und doch gibt […]... Weiterlesen
Das vor rund zwei Jahren erschienene, bisher letzte Album von Ashbury Heights, „The Victorian Wallflowers“, war nach unserem Dafürhalten schon ein ziemlicher Volltreffer, was geschmeidigen Electro-Pop mit latentem Düsteranstrich betrifft. Das Haus- und Hoflabel des schwedischen Projekts, Out of Line, ließ nun wissen, dass mit „Spectres from the Black Moss“ eine neue Single nebst Lyric-Video veröffentlicht wurde. Im Zuge dessen gibt es auch ein Wiederhören mit Yaz, der ersten Sängerin von Ashbury Heights. Anders Hagström, Kopf des Projekts, erklärt: „“Spectres […]... Weiterlesen
„Parachute“ heißt die neue Single von Paul Kalkbrenner – und wie sich das für eine anständige Veröffentlichung gehört, die überdies Titelsong des diesjährigen (digitalen) Tomorrowlands ist, wurde der neueste musikalische Streich des Techno-Produzenten mit einem Video bedacht. Und zwar mit einem, welches mit dem Prädikat ‚unbedingt sehenswert!‘ ganz treffend umschrieben wäre. Umgesetzt hat das Video zu „Parachute“ die sibirische Art House-Regisseurin Taisia Deeva, die für den Young Director Award in Cannes nominiert ist – wegen ihrer ebenso überzeugenden Arbeit am […]... Weiterlesen

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Datenschutz
Ich, Roman Jasiek (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Roman Jasiek (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.