Foto: Sony Music

Von TikTok zum Plattenvertrag: Carson James Argenna und der “Soulmate Song”

Social Media ist eines dieser Dinge an denen ich merke, eben doch so langsam alt zu werden. Ich habe MySpace damals noch aktiv mitgemacht, Facebook und Instagram habe ich auch verstanden, aber als Snapchat aufkam, hatte ich das erste Mal ein großes Fragezeichen über dem Kopf. Genauso TikTok, der momentan wohl „heißeste Scheiß“, was das angeht. Darüber weiß ich im Prinzip nur, dass das bei jungen Menschen derzeit sehr beliebt ist und das ein gewisser, amtierender US-Präsident die Software in den US of A aus politischen Gründen nicht haben möchte. Für sogenannte Influencer ist es darüberhinaus eine weitere Möglichkeit, die eigenen Follower zu bespaßen und Werbekunden zu beglücken. Manchmal aber – und damit kommen wir zum nächsten Fakt, der mir bekannt ist – ist TikTok für aufstrebende Musiker:innen auch ein probates Mittel zum Zweck, die eigene Karriere in Gang zu setzen. So geschehen bei Carson James Argenna. Hieß es früher noch vom Tellerwäscher zum Millionär, so ist das Motto im ausgehenden Jahr 2020 „vom TikTok-Snippet zum Plattenvertrag“. Denn genau so soll es sich zugetragen haben. Seine Karriere folgt damit dem Weg, den Lil Nas X, Arizona Zervas oder 24KGoldn vor ihm auf TikTok gingen.

Der Amerikaner veröffentlichte ein Songsnippet namens „Soulmate“, das innerhalb kurzer Zeit rund 700tausend Likes bei etwa vier Millionen Aufrufen auf der Social Media-Plattform generieren konnte. Der Song ging also viral, wie man so schön sagt – kann man das im Coronajahr 2020 eigentlich überhaupt noch so sagen? Wie dem auch sei: Seine Debütsingle aus dem Vorjahr, „Budding Romance“, wurde im Zuge dessen ebenfalls zu einem Hit. Und wichtiger noch: Columbia Records (gehört zu Sony Music) wurde daraufhin auf den 23-jährigen Carson aufmerksam. Man entschied sich, den jungen Mann zu fördern, und jaaaa… jetzt sitzen wir hier und unterhalten uns darüber. Die Schublade, in die Carson gesteckt wird, ist mit „Flirt aus Indie- und Bedroom Pop“ beschriftet, man vergleicht ihn mit Billie Eilish, Khalid und Fun. Ob die Vergleiche passend sind, müsst Ihr selbst entscheiden.

Von diesem neumodischen Social Media-Gedöhns habe ich, wie gesagt, keine Ahnung. Aber ähnlich wie die Leute von Sony/Columbia würde ich Carson ein ausgeprägtes Talent für geschmeidige Pop-Songs unterstellen wollen. Die Zeit wird zeigen, was draus wird und ob da noch mehr in ihm schlummert als dieser eine, wenn auch gelungene Treffer. Aus dem besagten „Soulmate“-Snippet ist inzwischen ein ganzer Song nebst Video geworden, das Ihr Euch nachfolgend mal anschauen könnt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU291bG1hdGUgU29uZyAoT2ZmaWNpYWwgTXVzaWMgVmlkZW8pIC0gQ2Fyc29uIEphbWVzIEFyZ2VubmEiIHdpZHRoPSIxMjAwIiBoZWlnaHQ9IjY3NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC8tQl8zRk1nc1RRWT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.