Foto: Claudia Schöne / Guiding Light (guiding-light.de)

Das Debütalbum von Edge Of Dawn erscheint am 27.4.2007

Als Professor und Sänger der Electro-Formation Seabound scheint Frank M. Spinath nicht ausgelastet genug zu sein; anders lässt sich nicht erklären, dass sich Fans und Freunde des Sängers ab dem 27.4. über das Debütalbum seines Projekts Edge Of Dawn freuen können, das den vielverspechenden Titel “Enjoy The Fall” tragen wird.

Nachfolgend haben wir den Pressetext und das Tracklisting für Euch:

“Die Polaroid-Bilder auf dem Cover zeigen eine blonde Schönheit, die Fassade eines Hochhauses und einen Menschen mit aufgeschlagenem Kopf auf dem Asphalt liegend. Zwei Sachen fallen dem Betrachter mit Kombinationsgabe auf:
Hier wird eine Geschichte erzählt und “Enjoy The Fall” steht nicht wirklich für ein wohlmeinendes “Geniesse den Herbst” sondern für ein ironisches, bitteres “Guten Flug!”, womit der gewaltsam erzwungene Fall aus dem sechsten Stock ebendieses Gebäudes gemeint sein dürfte, der der manischen, von ausschweifendem Sex geprägten Beziehung eines Mannes und einer Frau ein jähes Ende gesetzt hat.
Das genaue “Wie” und “Warum”, also die eigentliche Geschichte, entfaltet sich beim Hören von “Enjoy The Fall” und der Lektüre des Booklets, welches weitere Polaroid-Fotos, und auch die eng um diese Geschichte kreisenden Songtexte enthält.

Sechzehn Monate nach ihrer DAC-Erfolgs-EP “The Flight” legt das Duo Edge Of Dawn um Programmierer Mario Schumacher und Seabound Sänger Frank M. Spinath endlich sein Debüt-Album vor, das nicht nur voll grandioser, abwechslungsreicher Kompositionen ist, sondern auch textlich ähnlich anspruchsvolles aufbietet. Inhaltlich geht es grob gesagt um Persönlichkeitsstörungen. Liebeswahn und Polyamorie werden thematisiert, Symptome des sogenannten “Borderline-Syndroms”, einer psychischen Störung an der in Deutschland alleine 1.2 Millionen Menschen leiden, Tendenz steigend, die zu mehr als 80% irgendwann in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen werden. Ebenso wie die Polaroid-Fotos, die einen ganz wesentlichen Teil des Artworks ausmachen, sind die Songs Blitzlichter aus der sehr dunklen Gefühlswelt der betroffenen Personen.

Kompositorisch steht bei Edge Of Dawn neben anspruchsvoller Elektronik eindeutig das Songwriting im Vordergrund. Stets mit elektronischen Mitteln arrangiert, werden alle Facetten, die das Electro-Genre bietet, von ausgefeiltem, anspruchsvollem ausgefeiltem Elektro über treibende Club-Tracks bis zur melancholischen Synthie-Pop-Ballade bedient.
Musikalisch ist also für jeden etwas dabei, aber alles wirkt trotz des Abwechslungsreichtums in sich geschlossen und für ein Debut aussergewöhnlich hochwertig. Nicht zuletzt haben Edge Of Dawn mehr als zweieinhalb Jahre an diesem Album gefeilt, und das Ergebnis macht die Detailversessenheit und den hohen Anspruch sofort deutlich. Insofern ist “Enjoy The Fall” ein eindeutig gegen den Zeitgeist produziertes, durchweg anspruchsvolles Debütalbum einer Band, die hier fraglos eine der stärksten Veröffentlichungen des Jahres abliefert.”

Ich denke, es ist angesichts der Reifezeit von geschmeidigen zweieinhalb Jahren seit dem ersten Lebenszeichen sowie dem bisherigen musikalischen Qualtitätsstandard aus dem Hause Spinath gar nicht mal so gewagt, wenn an dieser Stelle davon ausgegangen werden kann, dass mit “Enjoy The Fall” eine elektronische Sensation auf uns zu rollt.


Edge Of Dawn – Enjoy The Fall Tracklist

  1. All Coordinates Are Wrong
  2. Black Heart
  3. Damage
  4. The Flight [Lux] (Version)
  5. Descent (Version)
  6. Beauty Lies Within
  7. Pray For Love
  8. Chamber Six
  9. Elegance (Version)
  10. The Nightmare I Am
  11. Isolation
  12. What If

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.